Wilhelm-Busch-Geburtshaus

„So gut wie all meine Sachen sind in der Stille von Wiedensahl entstanden“ bilanziert der fast siebzigjährige Wilhelm Busch 1902 gegenüber einem Redakteur des „Berliner Tageblatt“.

Wilhelm Busch, am 15. April 1832 in Wiedensahl geboren, verbrachte mehr als 40 Jahre seines Lebens hier.
Diese intensive Beziehung zu seinem Heimatort stellt das Geburtshaus in einem spannenden Rundgang dar. Jung und Alt lernen Wilhelm Busch als vielseitige Künstlerpersönlichkeit kennen und finden außerdem einen Ort der Identifikation, Begegnung und Kultur.

Das Wilhelm-Busch-Geburtshaus bietet neben Rundführungen weitere Leistungen an: Dazu zählt einerseits die Museumspädagogik, speziell ausgerichtet für das junge Publikum. Desweiteren können sich Verliebte in dieser Stätte als Standesamt das Ja-Wort geben. Im Museumsladen findet man immer eine Kleinigkeit nach seinem Geschmack, ob ein Buch, eine Flasche Wein oder eine Figur als Andenken an den Besuch.

Das Geburtshaus stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert und konnte durch die Unterstützung einzelner Vereine und Personen vor dem Abriss gerettet werden.

Die aktuellen Ausstellungen sowie die besonderen Veranstaltungen im Wilhelm-Busch-Geburtshaus sind online zu finden.

Kontakt

Wilhelm-Busch-Geburtshaus

Hauptstr. 68a
31719 Wiedensahl
Tel.: (05726) 388
Fax:  (05726) 92 13 28
E-Mail: wilhelm-busch@wiedensahl.de
www.wilhelm-busch-geburtshaus.de

Öffnungszeiten

Di – Fr
10.00 – 12.00 Uhr / 13.00 – 17.00 Uhr
Sa/So/Feiertag
10.00 – 17.00 Uhr

X